Der Identification-Code®! Unverzichtbar für Analyse und Optimierung der Kunden- und Mitarbeiterbindung - vor allem in Corona-Zeiten!

 

 

Es besteht kein Zweifel, dass die absolute Zufriedenheit als wichtige Kenngröße zur Beurteilung der Beziehungsqualität nicht mehr ausreicht, um den Unternehmenserfolg zu garantieren. 

Selbst hochzufriedene Kunden verhalten sich zunehmend illoyal, was sich durch die Corona-Krise extrem verstärkt hat.

 

Der Identification-Code® ist ein online-gestütztes Analyse-und Optimierungstool, speziell dafür entwickelt, um die emotionale Kunden- und Mitarbeiterbindung in Unternehmen, Organisationen und Institutionen unmittelbar zu messen. Konkret lassen sich mithilfe des Tools die emotionale Kunden- und Mitarbeiterbindung im jeweiligen Unternehmen decodieren, sowie die Ausprägung der emotionalen Verbundenheit von Kunden oder Mitarbeitern visualisieren. Auf diese Weise werden beispielsweise auch „Wackelkunden“ und der Anteil an Kunden sichtbar gemacht, die dem Unternehmen gegenüber kritisch eingestellt sind und im schlechtesten Fall für negative Stimmung sorgen.

 

Die emotionale Verbundenheit von Mitarbeitern oder Kunden an ein Unternehmen, wie z.B. ein Fitnessstudio, ist der Schlüssel zu seinem gesteigerten Erfolg! Doch warum ist gerade die emotionale Bindung so entscheidend und nicht nur die Zufriedenheit? 

 

Je höher die emotionale Verbundenheit zu einem Unternehmen ist, umso eher setzen sich Mitarbeiter und Kunden dafür ein, dass sich auch andere dafür begeistern, und umso unwahrscheinlicher wird diese emotionale Bindung aufgekündigt.

 

Andersherum bedeutet das: Je geringer die emotionale Verbundenheit ist, umso niedriger ist auch die Schwelle, zum nächstbesten Anbieter oder Unternehmen zu wechseln. Dies gilt übrigens für Fitnessclubs genauso wie für den Hausarzt, Handyshops, Versicherungen, Schuhgeschäfte oder Friseur. Nicht umsonst lässt man an seine Haare nur den „Friseur seines Vertrauens“ – auch hier schwingt die emotionale Komponente deutlich mit.

 

Viele Fragen lassen sich mithilfe des Identification-Codes® beantworten:

√ Wie stehen die Mitarbeiter tatsächlich zum Unternehmen? 


√ Stimmt die Kommunikation von Mitarbeitern zum Kunden (Stichpunkt: Service und  Zusatzverkäufe)?


√ Wie stark emotional gebunden sind die Kunden tatsächlich und welcher Anteil ist bereit, zusätzliche Ausgaben zu tätigen? 


√ Wie sicher ist die Kunden-Basis und wie hoch ist das Abwanderungspotenzial bzw. die Kündigungswahrscheinlichkeit, sobald ein Mitbewerber in der Nähe eröffnet und zudem bessere Konditionen anbietet? 


√ Wie erkenne ich die einzelnen Kundengruppen und wie spreche ich sie an?


√ Wann sind Preiserhöhungen überhaupt möglich?


Die genaue Ermittlung der speziellen Kenngröße „emotionale Bindung“ hat in den allermeisten Fällen einen direkten Einfluss auf den Unternehmenserfolg, und führt zu einer Effizienzsteigerung in diversen Bereichen wie beispielsweise:

 √ Vertrieb


 √ Kündigungsprävention


 √ Weiterempfehlungsmarketing


 √ Ausgabenoptimierung